Teilen auf Facebook   Link verschicken   Drucken
 

Herren / Sieg vor heimischen Publikum

10.11.2019

Herren / Sieg vor heimischen Publikum

 

Am 11. Spieltag der Saison jährte sich der Todestag von Robert Enke zum 10. Mal. Aus diesem Anlass rief der DFB und die Robert-Enke-Stiftung mit Unterstützung der DFL und den regionalen und Landes-Verbänden dazu auf, mit einer Schweigeminute an die Erkrankung an Depression zu erinnern und auf das Thema der Hilfsangebote zu sensibilisieren.

Gegen 13:35 Uhr wurde die Partie dann schließlich durch den Unparteiischen, Christian Pingel, eröffnet. Plau nahm sich vor, auch hier wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg zu holen. Von Beginn an zog sich der Gast sehr weit in die eigene Hälfte zurück und agiere eher mit langen Bällen auf ihre Offensivkräfte. Plau hingegen reagierte, wie gewohnt, mit spielerischen Mitteln aus einer gesicherten Defensive heraus. In der ersten halben Stunde passiert nicht viel, bis auf ein paar Möglichkeiten der Heimelf. In der 30. Spielminute traf dann Topscoorer, A. Hinz, zur verdienten Plauer Führung. Kurze Zeit später nutzte Lübtheen eine kleine Unsicherheit eiskalt aus und kam in der 33. Min. zum Ausgleichstreffer. Kurz vor Pausenpfiff verpassen die Seestädter den erneuten Führungstreffer nur knapp, sodass es mit diesem Ergebnis in die Kabinen ging.

In Halbzeit 2 ein ähnliches Spiel. Plau wollte unbedingt die Punkte im Wohnzimmer behalten. C. Bartz kam für C. Linde in die Partie. Plau erkämpfte sich hinten die Bälle und erspielte sich einige gute Möglichkeiten. Erst in der 74. Minute brachte erneut A. Hinz die Plauer wieder in Führung und erzielte mit seinem Doppelpack bereits seinen 12. Saisontreffer. Im Anschluss brachte Trainer A. Marschke in der 75. Min. R. Nickel für N. Weber. In der 80. Spielminute dann der Schock, der Schiedsrichter zeigt nach einem Zweikampf im Plauer Strafraum auf den Elfmeterpunkt. Sehr zum Unmut der Seestädter, aber der Unparteiische bleibt bei seiner Entscheidung. Lübtheen kann den Elfmeter sicher verwandeln und nun steht es 2:2. Weiter versuchen die Plauer nach vorn zu spielen. Der eingewechselte C. Bartz vollendete in der 83. Minute einen Plauer Angriff und traf zum vielumjubelten 3:2 aus Plauer Sicht. Bis zum Schluss verteidigte man leidenschaftlich und hielt die 3 Punkte fest.

 

Ein ganz wichtiger Sieg für die Plauer Truppe! Bereits am kommenden Samstag muss man versuchen, an diese Leistungen anzuknüpfen im Auswärtsspiel in Eldena.

Trainer: A. Marschke
Betreuer: G. Oltersdorf

Aufstellung: S. Haase, R. Westfahl, N. Weber, J.-H. Hameister, M. Martins (C), M. Rindt, A. Hinz, N. Engel, A. Hackbusch, A. Tomke (90. M. Seibt), C. Linde (46. C. Bartz)

 

#Depressionistheilbar
#gedENKEminute
#HEIMSIEG
#5SPIELEUNGESCHLAGEN
#NACHOBENSCHAUEN
#WICHTIGEPUNKTE
#HOMR

 

Text: Mario Rindt

 

Foto: Cathleen Böthling